Die Frage, aller Fragen

Meine heutige Arbeit, ja meine ganze Lebensweise ist das Resultat und die Antwort auf einer meiner bedeutensten Fragen in der Kindheit.
Ich weiss noch wie ich im Alter von ca. 6  Jahren meine Mutter fragte:
„Mama was geschieht nach dem Tod mit dem Teil in mir, der weiss, dass ICH BIN.“
Meine Mutter, total überfordert mit dieser Frage, antwortete: „Ich weiss es nicht. Nach dem Tod ist man nicht mehr. Das löst sich alles auf.“
Ich: „Nein das geht gar nicht. Das SEIN kann nicht verschwinden. Du weisst nicht was ich meine. Jetzt kann ich ja denken und das Denken hören. Was passiert mit dem, welches das Denken hören kann?“
Meine Mutter: „Das verschwindet auch.“
Ich wurde wütend vor Verzweiflung und schrie: „Nein du weisst nicht was ich meine! Das kann nicht verschwinden. Ich will wissen, was passiert mit dem Teil, der nicht verschwinden kann!“
Schliesslich fragte ich alle in meinem Umfeld, niemand konnte mir die Antwort geben, welche ich hören WOLLTE.
Heute weiss ich, dass ich damals die Antwort bereits wusste, sie aber von anderen nur noch bestätigt haben wollte. Den ich wusste das ICH BIN ist ewig, nicht vergänglich.
Diese Frage führte mich auf meinem Weg, diese Frage war stets massgebend, wie ich Ent-scheidungen treffe. Ich wähle meinen Weg so, dass ich mich immer mehr von der Scheidung (Trennung) zum Ewigen ENTferne.
Ich wähle stets den Weg der mich zur Erkenntnis von dem was IST und was ICH BIN führt. Heute weiss ich, das BewusstSEIN ist überall und in allem enthalten. Wenn mein Körper stirbt, bleibt das SEIN in allem was ist. Von der individuierten Seele verschmilzt es wieder mit allem was IST.
Und ich bin gespannt wohin mich diese Frage noch führen wird.
Āho.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close